Fleetback und T-Scan rücken zusammen : Das erfolgreiche Duo in der Digitalisierung der Autohäuser

September 2018 - Fleetback und T-Scan vereinten ihre Kräfte, um ihren Vertragshändlern und Kunden ein noch umfassenderes Follow up- und Diagnosetool anzubieten!

Eine gemeinsame Mission: eine umfassende und personalisierte Fahrzeugüberwachung

Fleetback, spezialisiert auf digitale Lösungen für Autohäuser, und der Reifendiagnosespezialist T-Scan haben die gleiche Mission: Sie wollen die Vertragshändler dabei unterstützen, ihren Kunden mit einer vollständigen, detaillierten und transparenten Übersicht über ihr Fahrzeug ein verbessertes Kundenerlebnis bieten. 

Über die ”Fleetback App” aus dem Ökosystem der digitalen Lösungen von Fleetback, können Vertragshändler ihren Kunden Bildnachrichten und personalisierte Videos zu senden, um ihnen die an ihrem Fahrzeug erforderlichen Arbeiten zu erläutern (und zu zeigen). Die Ergebnisse sind auf einer Website zusammengefasst mit einem elektronischen Kostenvoranschlag.  Der Kunde kann also anhand dessen Preisangaben für die an seinem Fahrzeug durchzuführenden Arbeiten transparent nachvollziehen, annehmen oder ablehnen. Die Überraschung ist bei der Inempfangnahme seines Fahrzeugs…   sowie beim Endbetrag auf der Rechnung umso größer!

Mit “Groove Glove” und “Treadspec” kann T-Scan automatisch oder manuell das Fahrzeug identifizieren, dessen Reifen scannen und einen vollständigen Bericht über Profilabnutzung und Reifengeometrie erhalten. Der Bericht gibt vor allem Empfehlungen und enthält eine Analyse und Anmerkungen für jeden einzelnen Reifen.

Transparenz, Qualität und Reaktionsfähigkeit

Aufgrund dieses technischen Abgleichs erstellt die Diagnostik von T-Scan anhand der technischen Daten des Fleetback-Fahrzeugs automatisch eine Empfehlungsliste mit den an den Reifen durchzuführenden Arbeiten und deren Dringlichkeit.

Mit dem Diagnosebericht und dem Videomaterial kann der Kunde des Autohauses auf einen Blick die empfohlenen Arbeiten an seinem Fahrzeug und den Reifen erkennen. Er hat damit alles Erforderliche in der Hand, um eine informierte Entscheidung in Bezug auf sein Fahrzeug zu treffen.

Christophe Grosjean, Projektverantwortlicher Fleetback :

« Wir haben T-Scan auf der Messe Equip-Auto 2017 kennengelernt, an der wir beide teilgenommen hatten. Hier treffen sich die wichtigen Akteure der nachgelagerten Märkte der Autoindustrie.

Uns war sofort klar, dass sich unsere digitalen Lösungen ergänzten und auf  ähnliche Probleme ausgerichtet waren. Wir sind beide Unternehmen des Automobilsektors und bieten den Akteuren der Branche innovative Werkzeuge, die es ihnen ermöglichen, die Kundenerfahrung zu verbessern. 

Durch Verwendung der Daten der Reifendiagnose von T-Scan liefern wir den betreffenden Kunden noch mehr Information über den Zustand ihrer  Fahrzeuge und die durchzuführenden Arbeiten und können ihnen direkt einen personalisierten Kostenvoranschlag schicken. 

Natürlich wertet eine solche Einbeziehung  unsere eigenen Lösungen für unsere  Kunden auf. Sie erleichtern die Kommunikation zwischen dem Autohaus und dessen Kunden. »

Christian Demenais, Vertriebsleiter Frankreich bei T-Scan über die Annäherung:

« Wir haben aufgrund unserer ähnlichen technischen und vertrieblichen Aufstellung schnell ein gemeinsames Interesse festgestellt.

In Zukunft haben wir eine Schnittstelle , die die offenen Kundenunterlagen an Fleetback weiterleitet zwecks Zusatzverkaufs von Reifen, wenn der T-Scan-Bericht einen solchen empfiehlt.

Die bei Probefahrten häufig vernachlässigten Verkäufe werden wieder aufgenommen, wenn sich das Fahrzeug auf der Hebebühne befindet.  Das Kommunikationsmittel zur Kundeninformation ist dank dieses Zusammenschlusses optimal.

Darüber hinaus haben wir gemeinsame Kunden, die in diesem Zusammenschluss einen doppelten Vorteil sehen, da sie vom Mehrwert der beiden Lösungen in einem Werkzeug profitieren.

Für uns stellt sich dieser Zusammenschluss als großartige „Win-Win-Situation” für beide auf dem Markt dar. Wir sind sehr zufrieden, da wie die Kunden auf eine zeitgemäße und gewinnbringende Art ansprechen und sie auf dem Weg zu einer Digitalisierungsstrategie begleiten.

Wir erwägen sogar, diese Partnerschaft weiter auszubauen.
»

emoji